TCM (Traditionelle Chinesische Medizin)

Die TCM ist eine seit über 2000 Jahren in China durchgeführte ganzheitlich orientierte Medizin. Auch bei uns im Westen erfährt die TCM zunehmender Beliebtheit. Denn als ganzheitliche Medizin ist sie zur Schulmedizin eine wirkungsvolle Ergänzung.

Sie wird  bei verschiedenen Krankheiten oder auch wunderbar zur Prävention und Stressbewältigung eingesetzt.

TCM (Philosophie)

Die wichtigsten Grundlagen der TCM sind die Lehre von Yin und Yang und die 5 Wandlungsphasen oder 5 Elemente (Wasser, Holz, Feuer, Erde, Metall).
Ebenso spielt die Lebensenergie (Qi) welche im Körper zirkuliert, eine bedeutende Rolle.

Yin und Yang

Jedes Phänomen im Universum besteht aus zwei gegensätzlichen Aspekten

Yin und Yang

Diese stehen sowohl im Gegensatz als auch in gegenseitiger Abhängigkeit. Ohne Yang gibt es kein Yin, ohne Yin kein Yang. Das eine kann ohne das andere nicht existieren. Sie schaffen einander, kontrollieren und verwandeln sich ineinander.

- Yin steht für Nähren,Erholen,Abkühlen,Befeuchten
- Yang steht für Bewegung,Wärme,Aktivität

Gesundheit bedeutet somit, dass Yin und Yang (die gegensätzlichen Kräfte) im Gleichgewicht sind. Ziel einer Behandlung nach TCM wird daher immer sein, dieses Gleichgewicht und den Energiefluß im Körper wieder herzustellen.

5 Elemente

Bei der 5-Elemente Lehre handelt es sich um eine Betrachtungsweise der Naturereignisse

Wasser (Kälte)
Holz     (Wind)
Feuer   (Hitze)
Erde     (Feuchtigkeit)
Metall   (Trockenheit)

Da in der TCM der menschliche Körper als Teil der Natur betrachtet wird, kann diese 5 Elemente Lehre auch auf den Menschen übertragen werden. Ist ein oder mehrer Elemente aus dem Gleichgewicht, ist der Energiefluß gestört und der Mensch lebt nicht im Einklang.

Energieleitbahnen die laut der TCM den Körper durchlaufen und durch die  Qi (Lebensenergie) fließt können so mittels verschiedener  Methoden behandelt werden:

Akupunktur    - Stechen der Akupunkturpunkte mit feinen kleinen Nadeln
Moxibustion    - Erwärmen der Akupunkturpunkte mit Moxakraut (getrochnetem Beifuss)
Akupressur     - Druck der Akupunkturpunkte mit den Fingern
Schröpfen      - Saugen mit einem Schröpfkopf

Dadurch kann die Lebensenergie wieder besser zirkulieren und  das Innere Gleichgewicht wieder hergestellt werden.



 

Sitemap    Impressum    © Naturheilpraxis Irene Dzienuda 2018



In Ordnung Unsere Homepage verwendet Cookies.
Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.